Karriere

Expressbewerbung, ohne Anschreiben und Lebenslauf

Chat on WhatsApp

Lassen Sie uns gemeinsam die Welt lauter machen!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Top 3 Benefits für sie

💰

Gehalt mit Potential

Bei uns bekommen Sie nicht nur ein branchenübliches Grundgehalt sondern auch eine Anpassprämie und on top noch eine Gewinnbeteiligung.

💪

Ihre Zukunft und Ihre Gesundheit

Bei uns gibt es eine betriebliche Altersvorsorge und eine betriebliche Krankenzusatzversicherung (Jahresbudget 600€), um Sie abzusichern und gesund zu bleiben.
👍

keine Samstagsarbeit

Mit einer 36-Stunden-Woche, festen Arbeitszeiten von 8 bis 17 Uhr, freien Mittwochnachmittagen ab 13 Uhr und vor allem: Keiner Samstagsarbeit!

Unsere offenen Stellen:

Azubi Hörakustik (m/w/d)

Wir suchen Hörhelden und deshalb brauchen wir Dich! Werde Teil unserer wunderbaren und vielfältigen Bonselaner-Familie und bewirb Dich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Hörakustiker (m/w/d) gesucht

Wir brauchen einen Hörhelden für unsere Fachgeschäfte und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dort unterstützen würden! Bewerben Sie sich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Geselle für das NWZ gesucht (m/w/d)

Das NordWestZentrum braucht Hörhelden! Und wir brauchen Sie, werden Sie Teil unserer wunderbaren und vielfältigen Bonselaner-Familie und bewerben Sie sich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Geselle für Wiesbaden gesucht (m/w/d)

Wiesbaden braucht Hörhelden! Und wir brauchen Sie, werden Sie Teil unserer wunderbaren und vielfältigen Bonselaner-Familie und bewerben Sie sich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Geselle für Mainz gesucht (m/w/d)

Mainz braucht Hörhelden! Und wir brauchen Sie, werden Sie Teil unserer wunderbaren und vielfältigen Bonselaner-Familie und bewerben Sie sich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Filialleitung für Groß-Gerau gesucht (m/w/d)

Wir brauchen einen Hörheld für Groß-Gerau und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dort unterstützen würden! Bewerben Sie sich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Hörakustikgeselle (m/w/d) für Darmstadt gesucht

Wir brauchen einen Hörheld für Darmstadt und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dort unterstützen würden! Bewerben Sie sich jetzt!

MEHR ERFAHREN

Was noch?

Attraktive Personalrabatte, Vergünstigungen und Gutscheine für bekannte Marken, spannende Betriebsausflüge, aktive Pausen, kostenlose Hörhelden-Kleidung, Abendtrainings und weitere spannende Hörhelden-Vorteile.

🏝️

29 + 1 Urlaubstage

29 reguläre Urlaubstage plus mindestens 1 zusätzlicher freier Tag. An Silvester und Weihnachten haben wir nur einen halben Tag geöffnet. Die Filiale kann auch gelegentlich an regionalen Veranstaltungen für einen Tag geschlossen sein.
🎓

Weiterentwicklung

Wir möchten nicht stehen bleiben und deshalb wird bei uns die Aus- und Weiterbildung großgeschrieben. Wir bieten Trainings und Coachings der verschiedenen Herstellerfirmen an, CI-Weiterbildung oder der Betriebswirt im HWK sind möglich aber auch andere Coachingsprogramme stehen zur Verfügung.

Chat on WhatsApp

Was Unsere Mitarbeiter sagen?

Sehen Sie selbst!

Mein Weg zum Hörheld

Mein Name ist André Mildenberger. Ich bin seit 15 Jahren Hörakustiker aus Leidenschaft.

Ich finde es schön, Menschen bei ihren individuellen Hörsituationen helfen zu können und beratend an ihrer Seite stehen zu dürfen.

Ich bin nun seit August 2022 bei der Firma Bonsel Hörgeräte und leite als Hörakustikmeister die Filiale Frankfurt Sachsenhausen.

Ich möchte auf diesem Wege erzählen, wie es dazu kam, ein Hörheld bei Bonsel Hörgeräte zu werden. Doch hierzu müssen wir ein paar Jahre in die Vergangenheit reisen…

Ich hatte das große Glück, den Löwenanteil meines Hörakustikerdaseins in einem Familienbetrieb verbringen zu dürfen. Hier lernte ich, wie wichtig es ist, jeden meiner Kunden individuell zu betrachten und nach seiner maßgeschneiderten Hörlösung zu suchen. Ein Großteil meiner Kunden hatte ihr Hörgerät bei einer großen Hörgeräteakustik-Kette gekauft und war mit der Beratung sowie der Hörgeräteanpassung alles andere als zufrieden. Es war immer wieder schön, von Kunden zu hören, wie wohl sie sich bei uns fühlten. Kurz und knapp gesagt: Es war eine tolle Zeit!

Doch dann geschah es. Mein damaliger Vorgesetzter und Geschäftsführer musste aus gesundheitlichen Gründen den Betrieb aufgeben. Der Betrieb wurde an einen großen Konzern verkauft. Es war traurig, mit anzusehen, wie unsere langjährigen und zufriedenen Kunden immer unglücklicher wurden. Ist ja klar. Was will man auch erwarten, wenn Hörgeräte einfach nur noch verkauft werden, um den großen Konzern bei Laune zu halten, und somit nicht mehr der Mensch im Fokus steht.

Mir wurde klar – eine Veränderung muss stattfinden. Ich ließ mich zum Hörgeräteakustikmeister ausbilden, quittierte meinen Dienst im Großkonzern und suchte mir einen Familienbetrieb in derselben Stadt. Doch dies war noch nicht Frankfurt – und dies war noch nicht bei Hörgeräte Bonsel.

Wie kam ich nun dazu, ein Hörheld bei Bonsel Hörgeräte zu werden?

Kurz und knapp: der Liebe wegen :-)

Meine Lebensgefährtin, die ich in der Meisterschule kennengelernt habe, ist ein waschechtes „Frankfurter Mädchen“. Wir beschlossen, aus zwei Wohnungen eine gemeinsame zu machen.

So fand der Umzug aus Bad Kreuznach ins schöne Frankfurt statt. Endlich war das ewige Hin und Herpendeln vorbei. Da ich mir geschworen habe, nie wieder für ein unseriöses Unternehmen zu arbeiten, suchte ich den Kontakt zu Hörgeräte Bonsel.

Herr Göran Schmidt, der unter anderem für die Filialentwicklung zuständig ist, nahm telefonisch Kontakt zu mir auf. Wir führten ein sehr schönes und ausgiebiges Gespräch. Besonders positiv ist mir in Erinnerung geblieben, dass viele Mitarbeiter schon seit Jahrzehnten im Unternehmen tätig sind. Es wurde über vergangene betriebliche Events gesprochen, Weihnachtsfeiern und sportliche Angebote.

So dachte ich bei mir, hier bin ich richtig. Hier lässt sich bestimmt seriös arbeiten – und ich wurde nicht enttäuscht.

Schnell wurde ein Treffen organisiert, um die Geschäftsleitung persönlich kennenzulernen. Wir trafen uns in einer der über 25 Bonsel-Filialen nahe meinem Wohnort.

Das Bewerbungsgespräch verlief sehr angenehm.

Herr Andreas Veltman (Geschäftsführer) hat sich die Zeit genommen, zusammen mit seiner Frau Nicole Höf-Veltman und Göran Schmidt alle noch offenen Fragen zu klären.

Es war ein sehr informatives und auch lustiges Gespräch mit einer tollen Atmosphäre.

Nun war es also so weit. Ich wurde zum Hörhelden.

Geplant wurde eine Einarbeitungszeit in der Filiale Frankfurt-Höchst. Mir wurden von dem gesamten Team vor Ort die Strukturen der Firma Bonsel erläutert. Mir wurde direkt ein „Hörheld-Pate“ zur Seite gestellt, der gezielt dafür Sorge trägt, dass Fragen geklärt werden können. Die Patenschaft übernahm Göran Schmidt.

In der ersten Woche bekam ich dann sogar Besuch von Frau Nicole Strock.

Frau Strock, die unter anderem für Filialentwicklung zuständig ist, hat mit ihrer freundlichen und herzlichen Art noch einmal etwas über die Firma Bonsel erzählt. Bei einem gemeinsamen Mittagessen erfuhr ich vieles über die bisherigen Tätigkeiten der Firma Bonsel. Im Großen und Ganzen war es beeindruckend, wie gut alle Mitarbeiter miteinander umgehen und wie freundlich alle sind.

Auch der direkte Kontakt zur Geschäftsführung verlief immer freundlich und kompetent.

Nach der Einarbeitungszeit übernahm ich die Filialleitung in Frankfurt Sachsenhausen.

Ich bin froh, diese Entscheidung getroffen zu haben, und bin heute ein stolzer Hörheld.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER HÖRGERÄTE BONSEL in unserem IMAGEFILM

Bei uns werden Probleme partnerschaftlich und kulant gelöst.

Wir kommunizieren auf Augenhöhe und schätzen jede Meinung vom Azubi bis zum Filialleiter.

Der Zusammenhalt zwischen den Hörhelden ist sehr groß und deshalb bezeichnen sie sich selbst als „Hörhelden-Familie“ was uns sehr stolz macht.
Haben Sie auch Lust Teil dieser großen und vielfältigen Familie zu werden?
Wir sind immer auf der Suche nach Mitarbeitern, die ihren Beruf lieben, engagiert sind und sich einer Herausforderung gerne stellen.

Egal ob Meister, Geselle, Azubi oder Quereinsteiger, es gibt immer einen Platz in der „Hörhelden-Familie“, damit wir alle zusammen unsere MISSION des guten Hörens erfüllen können.

Manuel Schupp


Hier ein paar Beispiele aus der „Hörhelden-Familie“:

„Ich mache eine Ausbildung zur Hörakustikerin.“

„ „Was?“ „Zur HÖRAKUSTIKERIN!“ „Oh, dann hast du mit mir schon deinen ersten Kunden :D“ (Reaktion der Anderen. Immer.)

Eine Ausbildung zur Hörakustikerin ist schon besonders genug. Wenn Ihr sie dann aber noch in der Firma Hörgeräte Bonsel absolviert, dann ist die Mischung perfekt! Schluss mit Kaffee kochen und anderen Azubi-Arbeiten. Hier wird Euer Potential erkannt und gefördert. Und damit nicht genug: bei Hörgeräte Bonsel werdet Ihr als vollwertiges Mitglied der Hörhelden Familie angesehen, Eure Meinung wird gewichtet und Ihr dürft eigene Entscheidungen fällen. Ihr wollt Menschen helfen, der medizinische und technische Teil sollen aber nicht zu kurz kommen? Dann ist die Ausbildung zum Hörakustiker perfekt für Euch. Das Besondere an der Firma Hörgeräte Bonsel? Sie ist ein Familienunternehmen, was den Vorteil bringt, dass das Miteinander unter Kollegen noch großgeschrieben wird und Ihr selbst von der Geschäftsleitung mit Namen angesprochen werdet. Langeweile kommt bei dieser Ausbildung bestimmt nicht auf.

Einer meiner schönsten Momente bisher? Als mich ein Kunde vor meinem Chef in den höchsten Tönen gelobt hat und mein Chef ihn dabei noch unterstützt hat. Dann bin ich mir sicher: ich lag mit meiner Entscheidung, meine Ausbildung bei Hörgeräte Bonsel zu absolvieren, goldrichtig.

Wollt Ihr selbst solche tollen Momente erleben und habe ich es geschafft, Euer Interesse an der wunderbaren Hörhelden Familie zu wecken? Dann schaut doch mal als Praktikant/in vorbei oder bewerbt Euch direkt für die Ausbildung zum Hörakustiker.

Alisa Friedrich, Azubi in Offenbach

Lösungen für Probleme werden Gemeinsam erarbeitet

„Seit meinem 17. Lebensjahr arbeite ich bei der Firma Hörgeräte Bonsel, das bedeutet für mich, dass ich mit vielen Kollegen gemeinsam erwachsen geworden bin und das verbindet.

Wie überall gab es mal gute und mal schlechte Zeiten jedoch hat man alles gemeinsam geschafft und wurde nicht hängengelassen.

Bei meiner Prüfungsvorbereitung bekam ich in den verschiedenen Filialen das Know-how der einzelnen Personen beigebracht und ich konnte in das hauseigene Labor fahren um dort zu üben.

Damals wie heute bekommt man technische Neuerungen schnell mit und wird geschult oder auch in einzelnen Gebieten gefördert.

Eigene Ideen werden angehört und ggf. miteinander umgesetzt, was sicherlich nicht überall so selbstverständlich ist.

Was jedoch für mich der hauptsächliche Grund ist, warum ich gerne bei der Firma Hörgeräte Bonsel arbeite, dass die Geschäftsleitung weiterhin aus Familienmitgliedern besteht, die eine hohe Sozialkompetenz und ein offenes Ohr haben, egal ob für Lehrling, Helfer oder Meister. Es werden gemeinsam Problemlösungen/Kompromisse erarbeitet.

Alles in allem hat man dadurch eher das Gefühl der Zusammengehörigkeit und des Miteinander auch unter den einzelnen Filialen.“

Simone Schürmann

Persönliche und individuelle Weiterentcklung

„Ich bin seit 2012 im Hörhelden-Team und seitdem rundum zufrieden.

Das Unternehmen steht für Innovation: zukunftsweisende Technik passend zum digitalen Zeitalter und kreative Teamevents sorgen unter anderem für ein super Arbeitsklima.

Ganz besonders schätze ich die individuellen Möglichkeiten, die uns Mitarbeitern zur persönlichen Weiterentwicklung eröffnet werden.“

Udo Meiß

Abwechslungsreich, vielseitig Und Kundenorientiert

Als Quereinsteiger bin ich im Oktober 2018 zur Firma Bonsel gekommen. Über Akustik und Hörberatung hatte ich keine Erfahrung, war allerdings sehr neugierig auf dieses neue Thema.

Meine Karriere begann hier mit einer Schulung zum Hörberater. Nachdem ich diese erfolgreich abgeschlossen hatte, durfte ich auch mit an Kunden arbeiten. Zunächst war mir nicht bewusst, wie spannend und umfangreich das Themenfeld aber auch die Arbeit als Hörberater sein würden. Immerhin werden nicht nur Hörgeräte verkauft, sondern z. B. auch Gehörschutz, Signalanlagen für Schwerhörige und vieles mehr.

Mein Arbeitstag ist abwechslungsreich und vielseitig. Sei es, dass Hörgeräte gereinigt werden müssen, Kunden das Zubehör erläutert und erklärt wird oder das Hörtest durchgeführt werden. Hierbei begleiten wir unsere Kunden intensiv, wodurch eine stärkere Kundenbindung aufgebaut wird.

Was mich besonders freut, ist die Dankbarkeit der Kunden zu erfahren, wie diese dank unserer Produkte wieder besser hören und somit auch aktiver am Leben teilnehmen können.

Thomas Seipp

familiäres und zukunftsorientiertes Umfeld

„Ich bin seit Oktober 2018 bei Hörgeräte Bonsel in der Verwaltung tätig. Hier kümmere ich mich hauptsächlich um alle Personalangelegenheiten und die Hörgeräte-Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen. Die Arbeit ist sehr vielfältig und abwechslungsreich, eigentlich gleicht kein Fall dem anderen. Der Kontakt zu den Kollegen/innen ist sehr persönlich und vertrauensvoll.

Die Arbeit im netten Team macht viel Spaß, es herrschen flache Hierarchien und eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Ich mag die Offenheit und das Vertrauen, das einem im Unternehmen entgegengebracht wird. Nichts ist in Stein gemeißelt. Bei guten Argumenten und Verbesserungsvorschlägen findet man immer ein offenes Ohr und neue Ideen werden umgesetzt.

Ich arbeite gerne bei Hörgeräte Bonsel, weil ich selbstständig arbeiten kann und mich in dem familiären und zukunftsorientierten Umfeld sehr wohl fühle. Und nicht zuletzt habe ich ein sehr schönes Büro!“

Judith Müller